Workshops & Kurse

Improvisationstheater kann man lernen! Entweder in regelmäßigen Kursen für Einsteiger und Fortgeschrittene oder in Stunden-, Tages- oder Wochenend-Workshops zum Reinschnuppern und als Weiterbildung.

Ihr Gewinn:

  • Spontaner werden
  • Mut zum fröhlichen Scheitern lernen
  • Zu jeder Situation, die einem geschenkt wird, „Ja!“ zu sagen und damit umzugehen
  • Geschichten in Szenen zu erzählen, in verschiedene Figuren zu schlüpfen, pantomimisch aktiv zu werden und der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen
  • Kommunikation untereinander zu verbessern
  • Spielerisch aktiv zu werden
  • Purer Spaß

Kosten individueller Workshops

Die Kosten für Workshops hängen ab von der Stundenanzahl, Anfahrt und Vorbereitungszeit. Ich freue mich auf Ihre unverbindliche Anfrage!

Termine

Impro-Kurs für Beginenr und Fortgeschrittene:

10.11.
24.11.
01.12.
08.12.
15.12.
jeweils von 17:30-19:30 Uhr!
Thema: „Bunte Tüte“ und Storytelling
Kosten: 160,-€, ermäßigt 140,-€.
Ort: Tut, Kornstraße 31, Hannover

Workshop Sa 12.11.22: Was tun wenn´s nicht funzt?
Ideenlos? Uninspiriert? Blackout? – Nicht mit uns! Wir schauen uns an, was man auf der Bühne und in der Szene machen kann, wenn man das Gefühl hat, die Szene funktioniert gerade nicht. Geht nicht? Gibt´s nicht.

Workshop Sa 10.12.22: Figurenarbeit + Schnitzler Reigen
Nachdem es nun mehrfach gewünscht wurde, freuen wir uns, euch wieder einen Figurenworkshop anzubieten! Wir probieren verschiedene Wege aus, um tolle Figuren zu entwickeln und das eigene Repertoire zu erweitern. Außerdem probieren wir uns in einer Figuren-Langform, dem Reigen, aus. Da können eure Figuren dann gleich zum Einsatz kommen. Das wird mega!

Level: Beide Workshops sind für alle Level geeignet!

Zeiten:
10:30 – 16:30 Uhr
Ort:
Raum bei WasMitHerz, Nordstadt Hannover
Kosten:
100 €
SPECIAL PREIS: Wer beide Workshops bucht zahlt nur 180,- €.

Alle Infos und Anmeldung unter mail@mareikeschlote.de

Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.

– Friedrich Schiller